Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Wassertrüdingen am Hesselberg  |  E-Mail: poststelle@wassertruedingen.de  |  Online: http://www.wassertruedingen.de

Citymanagement Wassertrüdingen

Wassertrüdingen wurde 2009 in das neue Städtebauförderprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ aufgenommen.
Logo_lfi

Leben findet Innenstadt – Aktive Stadt- und Ortsteilzentren

"Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" ist ein Programm des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und der Länder zur Stärkung von Innenstädten, Ortszentren und Stadtteilzentren. In Bayern ist dieses Städtebauförderprogramm Nachfolger des Modellvorhabens "Leben findet Innenstadt" aus den Jahren 2006/2007.


Innenstädte und Zentren haben bezüglich der gesamtstädtischen Entwicklung eine wichtige Bedeutung. Seit einigen Jahren sehen sich diese und vor allem der Einzelhandel mit großen Herausforderungen und Trends konfrontiert. Zum einen werden die Kunden immer älter - Stichwort "demographischer Wandel" - zum anderen ist der Internethandel immer weiter auf dem Vormarsch, um nur zwei Trends zu nennen. Auch urbanes Wohnen, vor allem für Familien, galt lange als unattraktiv. So ist ein wachsender Funktionsverlust der Zentren erkennbar, der sich u.a. durch einen zunehmenden Leerstand äußert. Das Städtebauförderprogramm soll dazu beitragen, diesen Entwicklungen entgegen zu wirken und Eigeninitiative sowie private Standortverantwortung zu fördern.
Durch gemeinsame Anstrengungen von öffentlicher Hand, Immobilieneigentümern, Gewerbetreibenden, Vereinen und Bürgerinnen und Bürgern sollen die Voraussetzungen für eine positive Innenstadtentwicklung geschaffen werden.

Zu den zentralen Zielen des Programms gehören:

  • Bewahrung und Weiterentwicklung der Funktions- und Nutzungsvielfalt der Innenstädte
  • Innenstädte als attraktive Standorte zum Wohnen & Arbeiten, für Wirtschaft & Handel, Kultur & Bildung, Versorgung & Freizeit
  • Aufwertung des öffentlichen Raums
  • Zugänglichkeit und Nutzbarkeit des öffentlichen Raums für alle gesellschaftlichen Gruppen
  • Erhalt der Stadtbaukultur
  • Räumliche Vielfalt durch Erhalt und Anpassung kleinteiliger Raumstrukturen
  • Stadtverträgliche Mobilität
  • Partnerschaftliche Zusammenarbeit der verschiedenen Akteur



Organisation

Für die Unterstützung der Stadt bei der Umsetzung des "Aktive Zentren"-Städtebauprogramms wurde 2009 das Citymanagement eingerichtet. Das Büro PLANWERK aus Nürnberg wurde dafür beauftragt. Das Citymanagement übernimmt die Schnittstellenfunktion zwischen privater und öffentlicher Hand und koordiniert die gegenseitige Zusammenarbeit. Regelmäßige Einzelgespräche mit den lokalen Akteuren, die Moderation von themen- und projektbezogenen Arbeitskreisen und die regelmäßige Information aller Interessierten gehören zu den Aufgaben des Citymanagements "Aktive Zentren".

Die enge Zusammenarbeit zwischen der Stadt Wassertrüdingen und dem Citymanagement versteht sich dabei als Voraussetzung für den gemeinsamen Erfolg. Die Lenkungsgruppe, die sich zu jeweils gleichen Teilen aus Vertretern aus Verwaltung, Politik und privaten Akteuren zusammensetzt, fungiert als Meinungsträger. Bei diesem Gremium wird der gesamte Stadtentwicklungsprozess diskutiert und Ideen, Maßnahmen und Projekte speziell für die Innenstadt eingebracht. Insgesamt erfolgt die Arbeit in fachlicher Abstimmung mit der Regierung von Mittelfranken und der Stadt Wassertrüdingen.

 

Projektfonds
Ein wesentliches Instrument zur Umsetzung von Maßnahmen und Projekten ist der Projektfonds. Der Projektfonds dient der stärkeren Beteiligung der privaten Akteure. Dieses Instrument setzt sich jeweils zur einen Hälfte aus privaten und zur anderen Hälfte aus öffentlichen Mitteln der Städtebauförderung von Bund, Land und Kommune zusammen. Mit Hilfe des Projektfonds kann somit jeder privat investierte Euro durch öffentliche Gelder verdoppelt werden. Privat-öffentliche Partnerschaften werden auf diese Weise gefördert. Der Projektfonds dient dazu, kleinere einfache Sofortmaßnahmen schnell und unbürokratisch umsetzen zu können.

Grundsätzlich werden Maßnahmen innerhalb des Sanierungsgebiets, die einen langfristigen, nachhaltigen und nachweisbaren Nutzen für die Innenstadt haben, gefördert.
Größere Projekte, wie z. B. die Sanierung von Straßen oder Gebäuden werden gesondert über die Städtebauförderung finanziert, nicht aus dem Projektfonds!

Mit dem Geld aus dem Projektfonds konnten bereits zahlreiche Projekte finanziert werden (s.h. unten). Um auch in Zukunft Projekte finanzieren zu können, brauchen wir Ihre Unterstützung. Egal ob 5 Euro oder 500 Euro, jeder Beitrag führt zum Erfolg. Überweisungen können Sie unter Angabe des Verwendungszwecks "Aktive Zentren- Bündnis für Wassertrüdingen" auf eines der folgenden Konten tätigen:

Sparkasse Wassertrüdingen

IBAN: DE 34 765 500 000 570 000 299

VR Bank Wassertrüdingen

IBAN: DE 64 765 910 000 002 512 866



Projekte und Maßnahmen
Das Programm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" betont die Zusammenarbeit der öffentlichen Hand mit den privaten Akteuren vor Ort. Angesichts der Komplexität von Städten mit unterschiedlichen Problemlagen und einer Vielzahl beteiligter Akteure ist eine integrierte Herangehensweise mit der Verknüpfung verschiedener Handlungsfelder notwendig.
In dem integrierten Stadtentwicklungskonzept der Stadt Wassertrüdingen werden für die Gesamtstadt die Ziele der Stadtentwicklung definiert. Darin sind alle aktuell für die Stadt Wassertrüdingen notwendigen und aufeinander abgestimmten Maßnahmen aus den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Wohnen, Arbeiten, Verkehr und Leben benannt. Diese werden in Zusammenarbeit zwischen Stadtverwaltung, Politik, Grundstücks- und Immobilieneigentümern, der lokalen Wirtschaft, der Bürgerschaft und dem Citymanagement umgesetzt.

Das Citymanagement hat bisher u.a. folgende Projekte umgesetzt:

 

  • Fußgängerleitsystem und touristische Infotafeln
  • Stadtführerausbildung
  • Logowettbewerb und Entwicklung des Corporate Designs für die Stadt  Wassertrüdingen
  • Beteiligungsprozess zur Neugestaltung des Sonnenuhrenparks
  • Baustellenmarketing
  • Testimonial-Kampagne
  • Jugendworkshop
  • Ausstellung „Meine Stadt verändert sich – 40 Jahre Städtebauförderung in Wassertrüdingen“
  • Zwischennutzungen
  • Wochenmarkt Wassertrüdingen
  • Kreativladen Wassertrüdingen
  • Beteiligungsprozess zum neuen Jugendtreff
  • Rezeptkalender „So schmeckt Heimat“
  • Glühweinbude von Vereinen am Marktplatz
  • Leerstandsmanagement

 

 

Derzeit laufen u.a. folgende Projekte:

  • Seniorenwegweiser
  • Stärkung des Wochenmarkts – Marketingaktionen
  • Monatsrubrik – monatliche Vorstellung eines Betriebs im Mitteilungsblatt Aktuell
  • Service-Offensive „Starker Einzelhandel“ – Veranstaltung „Schaufenster- und Ladengestaltung“

Mitmischen ist erwünscht! Sie können sich jederzeit an das Citymanagement wenden. Wir suchen immer engagierte Personen, die uns bei Projekten und Maßnahmen unterstützen. Wenn Sie selbst aktiv werden und ein Projekt initiieren möchten, dann sprechen Sie uns an.

 

 

Kontakt:

Frau Bettina Frankerl

Frau Andrea Wenderlein ( Büroassistenz )


Rathausgäßchen 2
91717 Wassertrüdingen

 

Persönlich für sie da:

 

Montag:   16.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch: 10.00 - 13.00 Uhr

 

Telefon: 09832-708296
Email: city.management@stadt-wassertruedingen.de

·

Pressemitteilungen vom Citymanagement

 

drucken nach oben