Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Wassertrüdingen am Hesselberg  |  E-Mail: poststelle@wassertruedingen.de  |  Online: http://www.wassertruedingen.de

"Wassertrüdinger Modell" - eine Kommune stemmt sich gegen den "Sog der Metropolregion"

Straßenkreuzung
Die Metropolregionen München und Nürnberg saugen in Bayern die ländlichen Regionen leer, davon ist der Wassertrüdinger Stadtrat mit Bürgermeister Hugo Pelczer überzeugt. Zwar herrsche in Wassertrüdingen mit knapp 2.500 Beschäftigten „Vollbeschäftigung“, es pendeln mehr Arbeitnehmer nach Wassertrüdingen ein statt aus, dennoch ist die Stadt vor wenigen Wochen in der Einwohnerzahl inzwischen unter die „6000er-Marke“ gerutscht. Ein Alarmsignal, das im Wassertrüdinger Stadtrat sofort gehört wurde. Mit einem „Wassertrüdinger Modell“ stemmt sich die mittelfränkische Kommune jetzt gegen den Einwohnerschwund. Ab sofort, so beschloß jetzt der Stadtrat, erhält, wer in Wassertrüdingen zur Eigennutzung baut oder ein Haus in Eigennutzung übernimmt, 1.000 Euro pro Person Gratifikation, mindestens 2.000 Euro pro Objekt, pro Kind gibt's 1.500 Euro Extragratifikation dazu. Wer als Neubürger nach Wassertrüdingen kommt und somit die Einwohnerzahl wieder hebt, erhält noch einmal 500 Euro. Wenn sich die Kommunen nichts einfallen lassen, gingen sie im Sog der „Metropolregionen“ unter, so warnt Hugo Pelczer.

drucken nach oben