Unser soziales Bayern: Wir hlefen zusammen!

Unser Soziales Bayern

Wir helfen zusammen!

Nach wie vor ist das Coronavirus allgegenwärtig. Wir als Gesellschaft müssen in dieser besonderen Situation zusammenstehen. Dies ist uns in den letzten Monaten sehr gut gelungen. Sozialministerin Carolina Trautner betont: „Gerade um unsere Seniorinnen und Senioren mussten wir uns besonders kümmern. Sie waren und sind als Risikogruppe noch immer stärker durch den Coronavirus gefährdet als andere Bevölkerungsteile. Alle, die helfen konnten, haben während dieser Zeit an einem Strang gezogen!“

 

Als wichtigen Baustein hierfür hat Sozialministerin Trautner gemeinsam mit den Bayerischen Wohlfahrtsverbänden und den Bayerischen Kommunalen Spitzenverbänden die Initiative „Unser Soziales Bayern: Wir helfen zusammen!“ für ältere Menschen gestartet und vor allem zu Engagement für diese Risikogruppe aufgerufen.

Insbesondere denjenigen, die in dieser schwierigen Lage nicht bereits von Familie, Freunden oder Nachbarn unterstützt wurden, musste Hilfe angeboten werden. Bereits das Wissen, dass sich andere um einen kümmern und in dieser schweren Zeit nicht allein zu sein, beruhigte und schaffte Sicherheit. Nicht nur die Älteren in unserer Gesellschaft, die alleine leben, sondern auch körperlich und psychisch kranke oder behinderte Menschen waren in den letzten Monaten von Einsamkeit betroffen.

 

All diejenigen, die Unterstützung anbieten und suchen, können sich unter www.unser.soziales.bayern.de finden und sich gegenseitig helfen.

drucken nach oben